Nach einer facettenreichen, inhaltlich spannenden und erfolgreichen Veranstaltung freuen wir uns, die erste Summerschool (24. – 27. Juni 2017) im Stift Göttweig mit folgenden Zeilen Revue passieren zu lassen:

Im Rahmen unserer viertägigen Tagung wurden von namhaften Persönlichkeiten spezielle Vorträge mit interessanten und praxisrelevanten Themen präsentiert. Abgerundet wurden die Tage jeweils durch ein abwechslungsreiches Abendprogramm mit der Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen.

Nach der Begrüßung durch Abt Columban und unseren Vizepräsidenten, Herrn Senator MR Dr. Hannes Schoberwalter, begann die Präsentationsreihe mit einem Vortrag von Herrn Dr. Gerhard Steinberger, MBAmit dem Titel „GEMEINSAM IN FÜHRUNG GEHEN“.

Der Fokus hierbei lag auf der richtigen Zusammenstellung von erfolgreichen Teams inklusive den anschaulichen Vergleichen zwischen dem Fußball und der Wirtschaft. Dabei wurde die Frage erörtert, was Führungskräfte von erfolgreichen Fußballtrainern lernen können, und welche Parameter bei der Auswahl motivierter und kompetenter Mitarbeiter zur Anwendung kommen sollten.

Am zweiten Tag präsentierte Frau Mag.a Monika Herbstrith-Lappe ihre Toolbox für „KLUGE SELBSTSTEUERUNG FÜR LEADERSHIP“.

Durch konkrete Beispiele wurden Möglichkeiten aufgezeigt, wie in konkreten Situationen täglicher Herausforderungen im Bereich Leadership reagiert werden kann, wobei die Inhalte mit viel Humor und Heiterkeit präsentiert wurden – eine durchaus erfrischende Möglichkeit, praxisrelevante Erfahrungen nachhaltig weiterzugeben.

Herr Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Mathera gab am dritten Tag einen partiellen Überblick zum speziellen Thema „GESCHÄFTSETHIK VS. GESCHÄFTSPROZESSE“.

Mehr denn je entscheiden optimierte Prozesse und betriebswirtschaftliche Abläufe über die Wettbewerbsfähigkeit und Profitabilität von Unternehmen. CHANGING THE RULES – sich rasch verändernde Märkte, verkürzte Innovationszyklen und ein kompetitives Umfeld stellen Unternehmen heute vor immer neue Herausforderungen. Das erfordert permanente Flexibilität der Betriebe und ein rasches Anpassen der internen Abläufe an Veränderungen am Markt. Das heißt, rasche Adaptierung von Geschäftsprozessen und damit Anpassungen der Aufbau- und Ablauforganisation in messbarer Form.

Nach einer theoretischen Einführung hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, in Kleingruppen das Thema anhand eines praktischen Beispiels anzuwenden.

Am letzten Veranstaltungstag stellte Herr Mag. Alfred Lutschinger den werteorientierten Umgang mit Mitarbeitern in das Zentrum seiner Ausführungen zum Thema „PLEXUS BILANZ“.

Mitarbeiter stellen den wesentlichen Teil des unternehmerischen Gesamtkapitals dar – sie sind das intellektuelle Vermögen, in das investiert wird. Aus ihm schöpfen werteorientierte Führungskräfte Potenzial für ein erfolgreiches und profitables Unternehmen. Die für Mitarbeiter aufgewendeten Investitionen ermöglichen Erträge im Bereich des Humanvermögens mit produktiven Auswirkungen in Bereichen wie Mitarbeitermotivation, -kompetenz, -zuverlässigkeit, -belastbarkeit und Unternehmensbindung mit einem erhöhten Verantwortungsbewusstsein. Diskutiert wurde vor allem, wie eine optimale Balance zwischen beruflichen Zielen und dem gesundheitlichen Wohl der Mitarbeiter erreicht werden kann.

Das Rahmenprogramm wurde am 1.Veranstaltungstag mit einem höchst eindrucksvollen Vortrag von Abt Columban eröffnet, der im Rahmen eines Kamingesprächs seine umfangreichen und kompetenten Erfahrungen zum Thema „Wert-orientiert leben und führen im Geist des hl. Benedikt!“ präsentierte.

Neben einer wohlschmeckenden Weinverkostung stiftseigener Produkte im Stiftsrestaurant am 2.Tag war eine interessante Stiftsführung ein weiterer attraktiver Höhepunkt und der beeindruckende Abschluss am letzten Abend der Summerschool 2017, bei dem Abt Columban exklusive Einblicke in die Räumlichkeiten von Stift Göttweig gewährte.

Nach diesem erfolgreichen Abschluss unserer Veranstaltung sind wir einmal mehr darin bestärkt worden, außergewöhnliche und besonders talentierte Persönlichkeiten auf ihrem Weg zur werteorientierter Excellence in Leadership und Management zu begleiten.
Sehr gerne laden wir daher all jene, welchen es ein ehrliches Anliegen ist, unsere Vision, unsere Inhalte und unsere Ziele mit uns zu teilen, dazu ein, uns darin essentiell und nachhaltig zu unterstützen – als Mitglieder, Partner, Sponsoren oder Förderer von EULEAD. Wir laden Sie herzlichst ein – werden Sie ein EULEADer.